60 Jahre Musikverein Treis/Mosel e.V.


Mit „Abschied der Slavin“, komponiert von Wassili Agapkin und neben der russischen Nationalhymne der wohl bekannteste Marsch Russlands, wurde dann das Jubiläumskonzert unter der Leitung von Dirigent Mathias Quint eröffnet. Es folgten „Queens Park Melody“, „Oregon“ und „La Storia“ von Jacob de Haan, einer der populärsten Blasmusikkomponisten der Gegenwart. Bevor es mit den Klängen zum Marsch „Alte Kameraden“ in die Pause ging, wurden die Zuhörer mit der Musik aus dem Film „Fluch der Karibik“ (im Orginal „Pirates of the Caribbean“) in die Südsee entführt.

Der kurze Regen während der Pause konnte das Konzert nicht zum Abbruch zwingen. Denn schon kurz vor dem Einmarsch in die 2. Hälfte des Konzerts hatte es wieder aufgehört zu regnen. Die Musikerinnen und Musiker stellten sich unterhalb des Festplatzes auf und marschierten mit „Brisk Parade“ bis vor die Bühne.

Es kam zum Highlight unter den ganzen Höhepunkten. Sieben junge Damen im Alter von 9 bis 14 Jahren hatten, rein zufällig, jeder einen Becher dabei. Dirigent Mathias Quint bat die Mädchen auf die Bühne und fragte, was sie denn damit machen können. „Kleppern“ war die Antwort und es wurde auch direkt gezeigt, was damit gemeint war. Die sieben zeigten eine rhythmische Choreografie und der Musikverein setzte mit dem Lied „Cup Song (When I’m gone)“, gesungen von Caro Pellio, dazu ein.

Mit „Flower Power“ wurde das Thema der Hippiebewegung mit bekannten Titeln wie „Bridge over troubled water“, „San Francisco“ oder „It never rains in Southern California“ aufgegriffen.

 

Gesanglich ging es nun weiter. Ein Teil der ehemaligen „MV-Singers“ trugen eine A-capella-Version des Herbert Grönemeyer Klassikers „Männer“ vor, gefolgt von „Fürstenfeld“, dem Hit der österreichischen Pop-Rock-Band STS, gesungen von Bernhard Quickert in Begleitung des Musikvereins. 

 

 

Mit „My Way“ von Frank Sinatra, solistisch vorgetragen von Thomas Bleser, und „Go West“ von den Pet Shop Boys in einer neuen „Treiser Kirmes“ Version ging der offizielle Teil des Abends zu Ende. Die Zuhörer wollten die Musiker aber nicht ohne eine Zugabe von der Bühne lassen. Mit „Wir sind Kinder von der Mosel (Eger)“ und natürlich „Mars de Medici“ verabschiedete sich der Musikverein und es ging zum gemütlichen Teil über.

Bis spät in die Nacht sorgten die „Hunsrück Krainer“ für ausgelassene Stimmung auf dem Plenzer. Zu klassischer Oberkrainer-Musik und aktuellen Hits konnte jeder sein Tanzbein schwingen.

Nach dem feierlichen Gottesdienst am Sonntagmorgen, mitgestaltet vom Musikverein Treis, unterhielten die Freunde des Musikvereins Gevenich die Gäste. Die freiwillige Feuerwehr und der dazu gehörende Spielmannszug sorgten für das leibliche Wohl mit Pommes, Schnitzel und Bratwürsten. Kaffee und selbstgemachter Kuchen wurde von einigen Musiker- oder auch „Spieler“-Frauen gereicht. Für die Unterhaltung Kinder wurde ein Spiele-Parkour aufgebaut und Kinderschminken angeboten.

Leider spielte zum Nachmittag hin das Wetter nicht mehr mit. Während die Hunsrückmusikanten aus Lieg bei noch schönem, aber schon schwülem Wetter die Gäste unterhielten, zogen dunkle Wolken auf und es goss in Strömen.

 

Aber trotz des Unwetters sind sich alle einig, dass es eine sehr schöne und gelungene Geburtstagsfeier war.

Unser Dank gilt allen Helfern, die dafür gesorgt haben, dass dieses Fest einen so schönen Verlauf fand. Extra zu erwähnen sind hier nochmals die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr und des Spielmannszuges Treis. Ein Dank gilt auch der Theatergruppe Treis, deren Traverse wir für unsere Bühne nutzen durften, dem Hagebaumarkt Röhrig, der die Blumen zur Verfügung stellte und der Ortsgemeinde Treis.

 

Danke sagen wir natürlich auch allen Gästen und Unterstützern. Denn was wäre ein Musikverein ohne seine treuen Fans.

 

In erster Linie möchten sich die Musiker aber ganz besonders bei ihren Lebenspartnern bedanken, die jedes Jahr großes Verständnis für die Ausübung dieses Hobbys, gerade vor einem so großen Event wie das Jubiläumskonzert, aufbringen müssen.

 

 

DANKE!



Musikverein Treis/Mosel e.V.

 

Im Palert 22

D-56253 Treis-Karden

 

+49 (0) 2672 2795 

 

hjpellio@t-online.de

Termine